image_big

Rotationsdrehen RÄDER - schneller geht's nicht!

Rotationsdrehen RÄDER - schneller geht's nicht!
Drallfreie Bearbeitung von Bohrungen, Kegel, und Planflächen mit CBN.
  • Wechselschneiden ab Durchmesser 22mm
  • Mehrfach nachschleifbar

Für Bohrungsdurchmesser größer 22 mm haben wir jetzt Rotationsdrehwerkzeuge mit wechselbaren Schneideinsätzen verwirklicht. Vorteil ist, dass man damit wesentlich flexibler und wirtschaftlicher in Bohrungen, an Kegeln und an Planflächen drallfrei hartbearbeiten kann. Mit diesen Werkzeugen werden überwiegend Schiebesitze, Kegel- und Planflächen an Getrieberädern bearbeitet. In einen stabilen Werkzeuggrundkörper sind CBN-Schneiden eingebaut. Sie sorgen für Genauigkeiten am Werkstück im Bereich weniger µm. Sie lassen sich einfach wechseln und damit mehrmals nachschleifen. Bei kleinen Werkzeugdurchmessern zwischen 8 und 22 mm sind Monoblockwerkzeuge mit eingelöteten Schneiden üblich.

Wesentlicher Vorteil des Rotationsdrehens sind drallfreie Oberflächen, die in einem Arbeitsgang auf gehärteten Werkstücken erzeugt werden. Das dafür erforderliche Bearbeitungsverfahren hat der Maschinenhersteller J. G. Weisser Söhne in St. Georgen zusammen mit uns entwickelt.